14 Tage Rotes Meer….

 

 

Hallo Freunde,hatte ja eine kleine 14 Tägige Ägypten-reise ans Rote Meer gemacht……

Angefangen hatte diese Reise in Dillenburg,…mein Zug sollte mich nach Frankfurt Flughafen bringen. Aber in Deutschland ist das nicht so einfach…Zug original Destination Ffm Hauptbahnhof geht wegen Gleisarbeiten nicht! Zug fährt verspätet von Dillenburg nach Waldstadion…Endstation!

Umstiegmöglichkeit in Gießen,um zum Hauptbahnhof zu kommen…….alles OK,doch vom Hauptbahnhof . Nach Flughafen wird die S – Bahn bestreikt! OK..Taxi! Taxifahrer ein Afghane mit dem ich ganz nett mit meinen paar Brocken Pastoo unterhalten konnte…viel Spaß gehabt…Deutschland sei ein Gutes Land hatte ich lernen können….Flug nach Hurghada am Rotes Meer war in einer B767 … und sehr angenehm und on Time.

In Hurghada wurden vom Reiseunternehmen alle Formalitäten erledigt..Super!

Mit Minibus zum Hafen, wo die >Seven7Seas< schon wartete…..

Einchecken und nach einem Willkommenscocktail kurze Schiffsbesichtigung und ab in die Kabine….

Die >Seven7Seas< ist Baujahr 2006 über 40 Meter lang und fast 10 Meter breit,mit einem Tiefgang von 3 Metern.

Die 14 Ägyptischen Besatzungsmitglieder verwöhnen die 24 Passagiere und warten das Schiff….

Natürlich ist das ganze Schiff Klimatisiert,eine Bar mit Flatscreen für Fußballfans,etc….

Mit 2X 1150 PS MAN Turbodiesel wird es angetrieben.

Eine Entsalzungsanlage schafft 2 x 4500 Liter Frischwasser am Tag und versorgt die 2x 9000Liter fassenden Tanks damit….

Natürlich kommt jetzt noch die ganze Raffinesse von Elektronik für Navigation und Sicherheit. Dazu das Hochmoderne Tauchequipment mit zwei Zodiaks a 55 PS und noch so viel Extra Gedöns…..

Tja Freunde, meine 14 Tage mit der Crew hat mein Arabisch wieder aufgefrischt…habe auch gelernt dass Deutschland ein gutes Land ist! ….“Aber warum Deutschland so Dumm ist und alle diese jungen Männer, die vor Militär-Einberufung ihr Land verlassen,in Deutschland so gefeiert werden…….“ Solche, und viele andere Fragen, musste ich über mich ergehen lassen..Auf einige der Fragen hatte ich keine Antworten..(die weiß nur „Mutti“)….Das nur nebenbei.

Meine 14 Tage absolutes Nichtstun taten mir, nach meiner vor 11 Monaten erfolgreichen, 5 fachen Bypass OP ganz gut!!

Alles hat ein Ende..so auch meine 14 Tage Rotes-Meer „Tauch“-Urlaub…(Bin leider wegen der Krankheit Nichttaucher gewesen) Doch es waren Super-schöne Entspannungstage!

Die „M/Y Seven/Seas“ habe ich dann in Port-Ghalib verlassen und es ging mit einem Minibus (ca 230Km 3 Stunden Fahrt am Roten Meer entlang) nach Hurghada zum Abflug nach Frankfurt..

Natürlich war unser Flug verspätet…kamen erst kurz vor 24:00 Uhr in Ffm an…Der Flughafen war fast Menschenleer,…alle Shops und Auskunft,..geschlossen…

Am Automat Bahnkarte nach Dillenburg gezogen…nächste Möglichkeit nach Ffm Bahnhof geht nicht,da S-Bahnen Streiken…Also Taxi nach Ffm Hauptbahnhof! Dieses Mal hatte ich einen Fahrer aus Usbekistan,welcher sehr gut Deutsch sprach,aber ich nicht seine Heimatsprache sprach….schade.

Letzter Zug nach Dillenburg war weg…Doch bis Gießen ginge es dann doch noch, weiter sehen….

Ok Zug fährt nach Marburg..das heißt in Gießen Umsteigen..doch so einfach geht das nicht, die Gleise werden repariert und Wartezeiten sind vorgesehen….über Umwege auf eingleisigen Tracks kam ich dann doch in Gießen an. Die Bahnhof Uhr zeigte 2:28Uhr…Nächster Anschluss nach Dillenburg sei kurz vor 6:00 Uhr….. In der Bahnhofshalle lagen Penner (Keine Flüchtlinge) und schliefen oder nuckelten an einer Flasche..eine wohl aus der Klapsmühle entlaufene krakeelte herum…Ein Bundespolizist mit Kollegin fand ich vor der Bahnhofshalle welche ich nach einer Toilette befragte….Ja die Behinderten Toilette sei bei Einwurf von einem Euro bereit, mir die Tür zu öffnen….doch nach dem dritten Euro Einwurf gab ich auf und suchte die Beamten auf, um nach einer Tankstelle zu fragen….die mir den Ratschlag gaben doch vor dem Bahnhofsplatz sei eine Spielothek,welche eine Toilette hätte….ich fand keine Spielhölle und auch keine Tankstelle….doch ein Netter Taxifahrer fand mich!

Bitte Tankstelle und dann auf die Autobahn und nach Dillenburg….bat ich Ihn,…gegen 5:30Uhr war ich dann in Haiger wo mein Bett auf mich wartete…..nach 14 Stunden auf den Beinen reichte es mir aber auch!

Euer J.Stollin

Veröffentlicht von jstollin

Steht alles in meinem Buch: http://www.amazon.de/Mein-Traum-frei-sein-Geschichten/dp/1482708205

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

A N D E R S [nicht] A R T I G

DER BLOG ZUM THEMA 2020: Andersartig. Hexen. Glaube. Verfolgung

Medienjournal Gardy Gutmann

Aktuelle News Was man verschweigt

WILLKOMMEN AUF MEINER SEITE

:...AUF DER SUCHE NACH DEM "WARUM" ZUFÄLLIG DAS "WOZU" GEFUNDEN... Die Suche nach dem WARUM ist immer schwierig..doch ich versuche es, heraus zu finden....

volksbetrug.net

Die Wahrheit erkennen

Internet-Buchverlag

Wir sind umgezogen: www.internet-buchverlag.de

Ethnosphäre

Interkulturelle Kompetenzen & Globales Lernen + Ethnologie und Öffentlichkeit

Erlesene Bücher

"Jedes Buch eröffnet eine eigene kleine Welt!" - Ein Bücherblog

WordPress.com Apps

Apps for any screen

InSideBerlin.

FITNESS. LIFESTYLE. TRAVEL. & FOOD CULTURE. MAG.

Prinz Rupis Weblog

Der direkte Weg in den Prinzenpalast

Gourmandise

Das Auge isst mit

Indexexpurgatorius's Blog

Just another WordPress.com weblog

seppolog

Irrelevanzen aus Münster.

bildundbunt

Gemaltes & Fotografie, Freude & Humor, Natur und ein Happen vom Powerriegel Pura Vida

Amélie von Tharach

Meine Tagebücher

KARIN SCHIEL FOTOGRAFIE

Fotografie - Reisen - Lifestyle

%d Bloggern gefällt das: